common home
photoseries / book / participatory project, 2014-2016
 

Different ways of living show diverse surfaces.

The photo collection of European examples of cooperative living arrangements
is a question! Who is home? How are we influended by the sourroundings?

 

In vorrangegangenen Projekten begleitete mich das Thema der Utopie bzw. der Dystopie  – Die räumliche Komponete spielt dabei eine grosse Rolle: Wie verhalten wir uns im Raum welche Auswirkungen hat dieser auf uns als Menschen, auf unser Zusammenleben. Diese Gedankenwelt führte mich zu verschiedenen Lebensmodellen/Wohnkonzepten.
Wie sieht gemeinschaftliches „leben“ aus – wie das Wechselspiel – Gemeinschaft, Raum & wohnen? Ich besuchte verschiedene kollektiv genutzte (Wohn-)Räume und deren BewohnerInnen in Europa.
Trotz ihrer sehr unterschiedlichen äusseren Form liegt doch allen Orten die Idee einer gemeinschaftlichen Nutzung zu Grunde. Die fotografische Annäherung an diese Räume ist eine Bestandsaufnahme – eine Frage! In der Aneinanderreihung
in Buchform werden die einzelnen Räume/Projekte nicht differenziert, sondern korrespondieren miteinander.

Von Nichtorten und zufälligen Begegnungen
Ausstellung Galerie 5020, Salzburg, 2017
Ausstellungsansicht